Andrea Dinkel-Tischendorf

Andrea Dinkel-Tischendorf

ist der Öffentlichkeit seit fast zwanzig Jahren als Expertin für Medialität bekannt. Ihre mediumistischen Fähigkeiten waren bereits als Kind vorhanden. Mit 25 Jahren machte Andrea nach einer Not-Operation eine tiefe spirituelle Erfahrung, in welcher sie Gott als alles durchdringendes, intelligentes und liebendes Licht erlebte. Eine Spontanheilung war die Folge.

Danach beschäftigt sie sich mehr als 10 Jahre mit Trance- und Gruppenheilungen. Bereits während dieser Zeit wurde sie von der geistigen Welt geführt und instruiert.

Trotz ihrer angeborenen Hellsicht trainierte sie über viele Jahre mit bekannten Medien, u.a. Glyn Edwards und James van Praagh.

Liebe ist die Brücke zur anderen Seite

Durch die Kontakte zu Engeln, Geistführern und lieben Verstorbenen, hilft sie ihren Mitmenschen, Klarheit für ihr Leben zu gewinnen, Frieden zu finden sowie Trost zu erfahren.

Ein wesentlicher Teil ihrer Arbeit ist das Sehen früherer Leben. So kann Andrea Zusammenhänge zwischen Problemen in der Persönlichkeit (wie bspw. Ängste, Beziehungsdifferenzen, etc.) und dem Seelenleid eines Menschen erkennen.

Die Menschen, die sie in ihrer eigenen Entwicklung am meisten unterstützt haben, sind Armin Mattich, Maya Storms und Prem Rawat.

alt

Ihre öffentlichen Demonstrationen gab sie bislang in Deutschland, Österreich, Schweiz, Liechtenstein, Slowenien, Portugal, Irland, England und in den Vereinigten Arabischen Emiraten.

Heute hilft sie Menschen, überwiegend durch Seminare, den Prozess der Selbstfindung und Selbstheilung einzuleiten und die innewohnende Medialität zu entfalten.

Ihre Aufgabe sieht Andrea darin, ihren Mitmenschen zu helfen, die Reise ins Innere anzutreten und ein neues Bewusstsein für das Geschenk des Lebens zu erlangen.

Manchmal muss man die Augen schließen, um wieder zu sehen

 

Was mich und meine Arbeit kennzeichnet:

Es erfüllt mich mit großer Freude und Dankbarkeit, Menschen in ihre innewohnende Liebe zu führen; ihnen zu helfen, alles Belastende loszulassen und neue freudvolle Wege zu gehen.

Das tue ich mit meinem ganzen Herzen, mit Begeisterung und Hingabe, erdverbunden, und mit einer guten Portion Humor!

Eine Besonderheit meiner lehrenden Tätigkeit ist es, dass Menschen in ihrer Medialität stark angehoben werden und durch die Krafteinwirkung schneller als üblich mehr fühlen, sehen, hören, wissen.

In der Prozessarbeit können die Teilnehmer bspw. frühere Leben selbst durchleben, um damit verbundene Schwierigkeiten in diesem Leben effizient zu lösen. Dabei kann ich sozusagen „innerlich mit sehen“ und dementsprechend unterstützen.

Es ist mir möglich, mich in die Kontakte meiner Schüler einzuklinken und ihnen somit ein standfestes feedback geben zu können, um ihre Entwicklung zu fördern.

Sicherheit und Stabilität sind mir wichtig in einer medialen, verantwortungsvollen Ausrichtung. Dabei bin ich ehrlich, klar und sehr zielorientiert für jeden Teilnehmer.